Help:Installation (de)

From semantic-mediawiki.org
Jump to: navigation, search
Semantic MediaWiki-
Administratorenanleitung
Herunterladen
Installation
Konfiguration
Konzeptcaching
Saubere URIs
SPARQL und RDF-Speicher
Fehlerbehandlung
Datenreparatur
Softwareerweiterungen
MW-Softwareerweiterungen

SMW-Softwareerweiterungen

Semantic MediaWiki-
Nutzeranleitung

Wichtiger Hinweis: Nutzen Sie bitte die englischsprachige Dokumentation sofern Sie Semantic MediaWiki 1.9.0 oder höher installieren möchten.

Auf dieser Seite wird beschrieben wie man Semantic MediaWiki 1.8.0 installiert, nachdem man die erforderliche Software heruntergeladen hat. Bitte beachten Sie, dass sich die Installations- und Aktualisierungshinweise je nach veröffentlichter Version unterscheiden. Versionsspezifische Hinweise in Englischer Sprache werden stets zusammen mit dem jeweiligen Softwarepaket von Semantic MediaWiki (SMW) mit der Datei INSTALL bereitgestellt.

Die Erstinstallation der Software unterscheidet sich von der Aktualisierung bestehender Installationen. Stellen Sie daher sicher, dass Sie den jeweiligen Abschnitt auf dieser Seite gelesen haben, bevor sie anfangen.

Vor der Erstinstallation ist es wichtig die entsprechenden Systemvoraussetzungen zu erfüllen und den bereitgestellten Anleitungen genau zu folgen. Mit Semantic MediaWiki werden keine irreversiblen Änderungen der Datenbank vorgenommen. Bestehende Tabellen werden nicht verändert, sondern es werden weitere Tabellen hinzugefügt, die sich wieder löschen lassen. Für den Fall, dass Semantic MediaWiki wieder deinstalliert werden soll, gibt es momentan noch keine automatisierten Prozesse Bearbeitungen aus den Wikiseiten zu entfernen, die im Rahmen von semantischen Ergänzungen der Inhalte vorgenommen wurden. Dies kann ggf. mit Skripten erfolgen, welche die entsprechenden Anpassungen entfernen.

Haftungsausschluss

Bitte beachten und verstehen Sie den Haftungsausschluss im Zusammenhang mit dieser Software. Siehe hierzu die Datei COPYING die zusätzlich zusammen mit dem jeweiligen Softwarepaket von Semantic MediaWiki bereitgestellt wird. Die Datei enthält die Lizenzbedingung der GNU GENERAL PUBLIC LICENSE in der Version 2 vom Juni 1991 in Englischer Sprache. Eine inoffizielle deutsche Übersetzung befindet sich auf dieser Seite.

Systemvoraussetzungen

  • MediaWiki 1.17.0 oder höher (MediaWiki 1.19.0 oder höher ist empfohlen)
  • Validator 0.5.0 oder höher
  • PHP 5.2 oder höher mit Ausnahme der Version 5.3.1
  • MySQL 4.0.14 oder höher mit Ausnahme der Versionen 5.1.49 bis 5.1.52
oder PostgreSQL 8.3 oder höher (Die Unterstützung von PostgreSQL ist vorläufig und erfordert weitere Schritte. Siehe hierzu die Hinweise auf der Seite PostgreSQL)
Anmerkungen
  • Es wird davon abgeraten Semantic MediaWiki auf älteren als den angegebenen Versionen von MediaWiki zu verwenden. Dies deshalb, da jede neuere Version von MediaWiki Fehlerbehebungen und Sicherheitsaktualisierungen enthält, von denen auch Semantic MediaWiki profitiert.
  • SMW verwendet die PHP mb_*() Multibyte-Funktionen wie mb_strpos in der php_mbstring.dll-Erweiterung. Dieser SMW-Standard ist nicht zwangsläufig in jeder PHP-Distribution aktiviert, was aber zur Nutzung der Fall sein muss. Siehe hierzu die PHP-Anleitung für Hinweise.
  • Für die Erstinstallation sowie Aktualisierung bestehender Installationen benötigte SWM die Datenbanknutzerrechte (CREATE) und (ALTER TABLE), um neue Tabellen erstellen und verändern zu können. Beide Nutzerrechte können nach der Installation/Aktualisierung wieder entzogen werden. Das Skript „SMW_setup.php“ kann auch die Datenbankzugangsdaten aus der Datei „AdminSettings.php“ nutzen, um so eine Rechtevergabe an alle Datenbanknutzer zu umgehen.
  • SMW erstellt und ändert in der Datenbank temporäre Tabellen für bestimmte semantische Abfragen sofern SMWSQLStore3 als Standarddatenablage verwendet wird. Damit dies möglich ist muss der Datenbanknutzer über das Recht CREATE TEMPORARY TABLES verfügen. Sofern dies nicht gewünscht ist, können die Funktionen für die diese Rechte benötigt werden auch deaktiviert werden. Hierzu müssen die folgenden Codezeilen in die Datei „Localsettings.php“ der MediaWiki-Installation hinter der Zeile enableSemantics('example.org'); eingefügt werden:
 $smwgQSubcategoryDepth= 0;
 $smwgQPropertyDepth   = 0;
 $smwgQFeatures        = SMW_ANY_QUERY & ~SMW_DISJUNCTION_QUERY;
 $smwgQConceptFeatures = SMW_ANY_QUERY & ~SMW_DISJUNCTION_QUERY &
                         ~SMW_CONCEPT_QUERY;

  • SMW nutzt die cURL-Funktionen von PHP sofern SMWSparqlStore als Standarddatenablage verwendet wird, so dass diese auf dem Server installiert und aktiviert sein müssen.
SMW in Verbindung mit älteren Versionen von MediaWiki

Generell ist davon abzuraten nicht mehr unterstützte MediaWiki-Version zu verwenden, da für sie keine Sicherheitsaktualisierungen mehr durchgeführt werden. Sofern Ihre Website immer noch PHP 4 verwendet, kann SMW nicht genutzt werden. Eine Portierung auf diese Version von PHP ist hierfür zu aufwendig. Sofern Sie PHP 5 und eine veraltete Version von MediaWiki verwenden, könnten zusätzliche Modifikationen an der Software notwendig sein. Diesbezügliche Informationen erhalten Sie bei den Installationsanweisungen zu der mit der jeweiligen MediaWiki-Version verfügbaren Version von SMW.

Erstinstallation

Sofern Sie bestehende Installationen von Semantic MediaWiki aktualisieren lesen Sie bitte auch den Abschnitt Aktualisierung bestehender Installationen auf dieser Seite.

Die Installation von Semantic MediaWiki erfordert drei oder vier einfach durchzuführende Schritte:

(1) Dateien kopieren:
Nach dem entpacken der heruntergeladenen Archivdateien erhält man die Ordner „SemanticMediaWiki“ sowie „Validator“ die alle benötigten Dateien beinhalten. Diese Ordner müssen nun per File Transfer Protocol (FTP) binär mit einem FTP-Client in das Verzeichnis für die Erweiterungen von MediaWiki „[Pfad zur MediaWiki-Installation]/extensions/“ kopiert werden. Alternativ kann man die Dateien auch über Git mit einem Git-Client kopieren.

(2) [optional] Anpassung der Namensräume:
Sofern Sie auf Ihrem Wiki keine Änderungen bezüglich der Namensräume vorgenommen haben, können Sie diesen Schritt überspringen. Sofern Sie eigene selbst definierte Namensräume verwenden, ist in der Datei „LocalSettings.php“ der Parameter $smwgNamespaceIndex zu setzen bevor man Semantic MediaWiki aktiviert. Semantic MediaWiki verwendet zusätzliche Namensräume, standardmäßig mit den Nummern 102 bis 109. Die Namensräume 104 und 105 werden nur für den Fall genutzt, sofern der Parameter $smwgHistoricTypeNamespace mit true gesetzt wurde. Seit SMW 1.6.0 werden sie nicht mehr verwendet. Die Namensräume 106 und 107 sind für die Softwareerweiterung Semantic Forms reserviert und werden von SMW nicht verwendet. Siehe hierzu auch die Dokumentation innerhalb der Datei „SMW_Settings.php“. Sofern Sie nach der Erstinstallation von SMW weitere Namensräume erstellen, ist hierfür eine Nummer zu vergeben die höher ist als die des Namensraums mit der höchste Nummer, der von SMW verwendet wird.

Anmerkung

Semantic MediaWiki wertet semantische Vermerke nur in bestimmten Namensräumen aus. Beispielsweise ignoriert es semantische Vermerke auf Diskussionsseiten. Sofern Sie die Eigenschaft von Namensräumen ändern möchten, was die Auswertung semantischer Vermerke angeht, dann ist die Datenbereichsvariable $smwgNamespacesWithSemanticLinks in der Datei „LocalSettings.php“ entsprechend angepasst anzugeben. Dies wird in der Regel dann der Fall sein, wenn Sie selbstdefinierte Namensräume einsetzen.

(3) Software aktivieren:
Hierzu werden die folgenden drei Codezeilen in die Datei „[Pfad zur MediaWiki-Installation]/LocalSettings.php“ eingefügt.

require_once( "$IP/extensions/Validator/Validator.php" );
include_once( "$IP/extensions/SemanticMediaWiki/SemanticMediaWiki.php" );
enableSemantics('example.org');

wobei example.org für den Namen des Servers oder die IP-Adresse des Servers steht. Diese Zeichenkette wird dazu genutzt einen global eindeutigen Namen festzulegen, welcher der Identifikation der exportierten RDF-Daten im semantischen Web ermöglicht. Die Angabe des Servernamens ist ausreichend, um diese Anforderung zu erfüllen. Sofern Sie Ihr Wiki auf mehreren Servern betreiben, können Sie sich den Name eines der Server aussuchen.

(4) Datenbank anpassen:
Loggen Sie sich in Ihr Wiki mit einem Nutzerkonto ein, das über Administratorenrechte verfügt. Rufen Sie nun die Spezialseite „SMW-Administration“ auf, um die beiden notwendigen Schritte auszuführen. Zunächst klicken Sie im ersten Schritt die Schaltfläche „Tabellen initialisieren oder aktualisieren“ im Abschnitt „Datenbankinstallation und -aktualisierung“ an. Nachdem dieser Prozess abgeschlossen wurde klicken Sie im zweiten Schritt die Schaltfläche „Datenaktualisierung beginnen“ im Abschnitt „Datenreparatur und -aktualisierung“ an (siehe auch Datenreparatur). Bitte beachten Sie, dass der erste Schritt Datenbanknutzerrechte zum Erstellen und Ändern der Datenbank benötigt (siehe Anmerkungen im Abschnitt Systemvoraussetzungen) Der zweite Schritt nimmt einige Zeit in Anspruch. Auf der Spezialseite „SMW-Administration“ können Sie auch den Arbeitsfortschritt einsehen. Semantic MediaWiki kann während dieses Prozesses genutzt werden, allerdings hat man nicht Zugriff auf alle Daten, wie bspw. Kategorien.

Spezial:SMW-Administration
Spezialseite „SMW-Administration
SMW wurde erfolgreich eingerichtet
SMW wurde erfolgreich eingerichtet
SMW wurde erfolgreich getestet
SMW wurde erfolgreich getestet
Testen der Installation

Sofern Sie unsicher sind, ob die Installation korrekt abgelaufen ist, können Sie diesbezüglich ein paar entsprechende Tests durchführen:

  1. Zunächst können Sie auf der Spezialseite „Spezial:Version“ nachschauen, ob Semantic MediaWiki im Abschnitt „Installierte Erweiterungen“ oben unter „Semantische Erweiterungen“ aufgeführt wird.
  2. Erstellen Sie eine Seite mit dem Namen „SMW-Test“ in Ihrem Wiki mit dem folgenden Inhalt:
    Attributüberprüfung:  [[Testattribut::Testseite]]
    Sofern Sie vor den Abspeichern die Vorschau ansehen, sollten Sie eine unter auf der Seite die Faktenanzeige mit der Bezeichnung „Fakten zu SMW-Test“ sehen. Nach dem Abspeichern sollten Sie nach dem Klicken auf den auf der linken Navigationsleiste unter Werkzeuge zu findenden Link „Attribute anzeigen“ zu der Spezialseite „Spezial:Browse/SMW-Test“ gelangen. Dort wird Ihnen dann das „Testattribut“ mit dem Wert „Testseite“ angezeigt.

Aktualisierung bestehender Installationen

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie sowohl Ihre bestehende Installation sowie Ihre Datenbank vor der Aktualisierung von SMW sichern.

Bitte beachten Sie die seit SMW 1.6.0 bestehende Abhängigkeit von der Softwareerweiterung Validator, die von SMW dazu eingesetzt wird, benutzerdefinierte Parameter zu validieren. Die Installation dieser Softwareerweiterung ist zwingend für den Betrieb von SMW notwendig. Validator wird gebündelt mit SMW zum Herunterladen bereitgestellt. Über Git muss der Code der Software allerdings separat abgerufen werden.

Von den Versionen SMW 1.6.x und 1.7.x

Bestehenden Installationen von SMW 1.6.x und 1.7.x können aktualisiert werden indem man die Programmdateien auf dem Server ersetzt und danach die weiteren hier beschriebenen Aktualisierungsschritte durchführt. Diese sind notwendig, da SWM 1.8.0 einen neuen SQL-Datenspeicher (Version 3 / SMWSQLStore3) als Standarddatenspeicher einführt. Man kann zwar weiterhin Version 2 (SMWSQLStore2) nutzen, allerdings wird die Unterstützung für diese Datenspeicherversion nur noch für den Versionszweig SWM 1.8.x aufrecht erhalten und hernach aufgegeben. Ein Umstieg wird daher ausdrücklich empfohlen.

Um zunächst die alte Datenspeicherversion (Version 2) weiterhin zu nutzen fügt man in der Datei „LocalSettings.php“
$smwgDefaultStore = 'SMWSQLStore2';
nach dem Aufruf von Semantic MediaWiki ein, also direkt unterhalb von
enableSemantics('example.org');
Sofern die Konfigurationseinstellung
$smwgDefaultStore = 'SMWSparqlStore';
genutzt wird, fügt man stattdessen die folgende Zeile ein:
 SMWSparqlStore::$baseStoreClass = 'SMWSQLStore2';
Danach führt man über die Kommandozeile der Shell mit der Anweisung
php SMW_setup.php -b SMWSQLStore3
das Skript zum Einrichten des neuen Speichers ein. Es befindet sich an folgender Stelle der Softwareinstallation: „[Pfad zur MediaWiki-Installation]/extensions/SemanticMediaWiki/maintenance/“. Alternativ kann die Datenbankinstallation und -aktualisierung auch über die Spezialseite „SWM-Administration“ durch Klicken auf die Schaltfläche „Tabelle initialisieren oder aktualisieren“ angestoßen werden. Während dieses Einrichtungsvorgangs läuft das Wiki im normalen Betrieb weiter, da es noch den alten Datenspeicher (Version 2) nutzt.


Um nunmehr auf den neuen Datenspeicher (Version 3) umzustellen, führt man zunächst über die Kommandozeile der Shell das Skript zur Datenaktualisierung nacheinander mit den folgenden beiden Anweisungen aus:
php SMW_refreshData.php -v -b SMWSQLStore3 -fp
php SMW_refreshData.php -v -b SMWSQLStore3
Das Skript befindet sich im selben Verzeichnis wie das bereit genutzte Skript zur Datenbankeinrichtung. Alternativ kann man die Datenreparatur oder -aktualisierung auch über die Spezialseite „SWM-Administration“ durch Klicken auf die Schaltfläche „Datenaktualisierung starten“ anstoßen. Der Betrieb des Wiki wird hierdurch nicht beschränkt, allerdings kann es zu einer Leistungsverminderung während des Aktualisierungsvorgangs kommen. Siehe hierzu die Hilfeseite zur Datenreparatur und -aktualisierung für weitere Informationen.

Nachdem der vorherige Schritt erfolgreich ausgeführt und abgeschlossen wurde, entfernt man die Zeilen, welche die Konfigurationseinstellung „SMWSQLStore2“ enthält, aud der Datei „LocalSettings.php“. Das Wiki läuft nun mit dem neuen Datenspeicher (Version 3) im Hintergrund. Dieser Umstieg kann, sofern wider Erwarten Probleme auftreten, wieder rückgängig gemacht werden, indem man diese Zeile wieder einfügt.

Sobald der alte Datenspeicher (Version 2) nicht mehr benötigt wird und auch eine Rückkehr zu dessen Nutzung ausgeschlossen werden kann, löscht man die von ihm genutzten Tabellen in der Datenbank. Dies geschieht über die Kommandozeile der Shell durch Ausführung des Skripts zur Löschung der Tabellen:
php SMW_setup.php --delete --backend SMWSQLStore2
Das Skript befindet an gewohnter Stelle. Ein Löschung der Tabellen über die Spezialseite „SMW-Administration“ ist nicht möglich und kann alternativ nur manuell in der Datenbank direkt vorgenommen werden. Die Namen der Tabellen lauten: „smw_ids“, „smw_conccache“, „smw_rels2“, „smw_atts2“, „smw_text2“, „smw_spec2“, „smw_subs2“, „smw_subp2“, „smw_inst2“, „smw_redi2“, „smw_conc2“ und sofern vorhanden „sm_coords“.

Die Softwareerweiterungen zu SMW, die mit den Version 1.6.x und 1.7.x kompatibel waren, sind nicht zwangsläufig mit der Version 1.8.0 kompatibel. Prüfen Sie daher vor der Softwareaktualisierung, ob der Programmierer der jeweiligen Softwareerweiterung bereits eine kompatible Version bereitgestellt hat

Von den Versionen SMW 1.5.x und niedriger

Es wird empfohlen die bestehenden Installationen zunächst auf eine der Versionen SMW 1.6.x und 1.7.x zu aktualisieren und erst danach die weiter oben beschriebene Aktualisierung auf SMW 1.8.0 durchzuführen. Siehe hierzu die entsprechenden Hilfeseiten, die Sie über die Navigationsleiste unten auf dieser Seite erreichen können.

Änderungen der Konfigurationseinstellungen

Verschiedene Konfigurationseinstellungen, die in der Datei „LocalSettings.php“ vorgenommen werden, haben sich seit der Version SMW 1.0 verändert. Alle Konfigurationseinstellungen, die vorgenommen werden können, sind in englischer Sprache auch in der Datei „SMW_Settings.php“ dokumentiert. Die folgende Liste gibt die bislang aufgetretenen Änderungen und die Version von SMW an, mit der diese durchgeführt wurde. Sofern Sie mit einer höheren Version von Semantic MediaWiki eingestiegen sind, brauchen sie ältere Versionen betreffende Änderungen nicht mehr beachten.

  • [SMW 1.8.0]
    • Bis zur Version SMW 1.8.0 war der Standardwert für die Einstellung $smwgDefaultStore „SMWSQLStore2“. Seit SMW 1.8.0 gibt es einen neuen SQL-Datenspeicher, was zum Standartwert „SMWSQLStore3“ führte.
    • Mit der Ersetzung des Ergebnisformats „rss“ durch „feed“ wurden die entsprechenden Einstellungen $smwgRSSEnabled und $smwgRSSWithPages ebenso entfernt. Der erstgenannte Konfigurationsparameter wurde ersatzlos gestrichen, während der zweite durch den Ausgabeparameter „page“ des neuen Ergenbisformats „feed“ ersetzt wurde.
  • [SMW 1.4.3]
    • Bis Version SMW 1.4.3 wurde die Einstellung $smwgSMWBetaCompatible unterstützt, um die inzwischen veraltet Abfragesyntax <ask> sowie den Namensraum „Relation“ aktivieren zu können. Diese Abwärtskompabilität der Software Semantic MediaWiki wurde nunmehr aufgegeben. Beim Einsatz der Versionen SMW 1.5.x und höher muss sichergestellt werden, dass das Wiki problemlos ohne diese Einstellung läuft und verwendet werden kann.
  • [SMW 1.4.0]
    • Bis Version SMW 1.4.0 war für die Einstellung $smwgQComparators der Standardwert '<|>|!'. Nunmehr ist dieser Standardwert zu '<|>|!|~' geändert worden, so dass der Komparator ~ „ähnlich“ („like“) standardmäßig aktiviert ist.
    • Bei der Einstellung $smwgResultFormats wurden die Ausgabeformate 'timeline' => 'SMWTimelineResultPrinter' und 'eventline' => 'SMWTimelineResultPrinter' entfernt.
  • [SMW 1.3]
    • Seit Version SMW 1.3 wird die Faktenanzeige standardmäßig ausgeblendet und erscheint zukünftig nur in der Seitenvorschau und sofern dies entsprechend konfiguriert wurde. In der Nachfolge zur dieser Funktionalität wurde die Spezialseite „Spezial:Browse“ entwickelt, mit der die mit einer Wikiseite verknüpften Attribute angezeigt werden können. Der Link „Attribute anzeigen“, der zur Spezialseite führt, befindet sich an letzter Stelle im Navigationsbereich „Werkzeuge“ in der Navigationsleiste auf der linken Seite. Um die Faktenanzeige wie in den Versionen älter als SMW 1.3 anzuzeigen muss die Einstellung $smwgShowFactbox = SMW_FACTBOX_NONEMPTY; vorgenommen werden. Der Link zur Spezialseite „Spezial:Browse“ kann ebenso individuell angepasst werden. Diesbezügliche Hinweise in Englischer Sprache finden Sie in der Datei „SMW_Settings.php“.
  • [SMW 1.2.1]
    • Semantic MediaWiki unterstützt standardmäßig nicht mehr in semantische Attribute eingebettet Links, da dies zu Problemen führt. Um diese Funktionalität wieder zu aktivieren muss die Einstellung $smwgLinksInValues = true; vorgenommen werden.
  • [SMW 1.2.0]
    • Sofern Ihr Wiki noch die <ask>-Syntax oder den Namensraum „Relation“ verwendet sollten Sie die Einstellung $smwgSMWBetaCompatible = true; direkt vor der Zeile include_once("{$IP}/extensions/SemanticMediaWiki/includes/SMW_Settings.php"); in die Datei „LocalSettings.php“ einfügen. Bitte erwägen Sie von <ask> auf #ask umzustellen, um sich von der Kompatibilität zu SMW 0.1 bis SWM 0.7 unabhängig zu machen.
    • Sofern Sie die Einstellung $smwgQDisjunctionSupport = false; nutzen, müssen nun die folgenden Einstellungen zusätzlich in der Datei „LocalSettings.php“ vorgenommen werden:
$smwgQFeatures        = SMW_ANY_QUERY & ~SMW_DISJUNCTION_QUERY;
$smwgQConceptFeatures = SMW_ANY_QUERY & ~SMW_DISJUNCTION_QUERY & ~SMW_CONCEPT_QUERY;

  • [SMW 1.0]
    • Die Einstellung von $smwgQEqualitySupport wurde nun von true oder false auf SMW_EQ_NONE, SMW_EQ_SOME oder SMW_EQ_FULL umgestellt. Die Standardeinstellung ist smwgQEqualitySupport = SMW_EQ_SOME;.
    • Die Einstellung von $smwgQDefaultNamespaces ist nun NULL, so dass Abfragen nun alle Namensräume berücksichtigen. Vorher war die Standardeinstellung array(NS_MAIN, NS_IMAGE);.
    • Die Einstellung $smwgQDefaultLinking lautet nun all, so dass nun alle Abfrageergebnisse eingebettete Links aufweisen. Diese Funktionalität führt nicht mehr zu Leistungseinschränkungen. Zuvor lautete die Standardeinstellung subject.

Sofern Sie momentan eine dieser Einstellungen in der Datei „LocalSettings.php“ verwenden, ist es notwendig diese zu aktualisieren. Weitere Hinweise sowie die Dokumentation der möglichen Konfigurationseinstellungen in englischer Sprache finden Sie in der Datei „SMW_Settings.php“.


Diese Dokumentationsseite gilt für alle SMW-Versionen von 1.8.0 bis 1.8.0.
Andere Versionen: 1.7.1 – 1.7.11.7.0 – 1.7.01.6.0 – 1.6.2[…]       Andere Sprachen: enfr

Help:Installation de 1.8.0 1.8.0