Help:Konfiguration 1.5.1 - 1.5.5

From semantic-mediawiki.org
Jump to: navigation, search


This page contains outdated information and is thus OBSOLETE!
Diese Dokumentationsseite gilt für alle SMW-Versionen von 1.5.1 bis 1.5.5.
Andere Versionen: ≥ 1.8.01.6.0 – 1.6.21.5.6 – 1.5.6       Andere Sprachen: en

Help:Configuration de 1.5.1 1.5.5


Semantic MediaWiki-
Administratorenanleitung
Herunterladen
Installation
Konfiguration
Konzeptcaching
Saubere URIs
SPARQL und RDF-Speicher
Fehlerbehandlung
Datenreparatur
Softwareerweiterungen
MW-Softwareerweiterungen

SMW-Softwareerweiterungen

Semantic MediaWiki-
Nutzeranleitung

Semantic MediaWiki (SMW) verfügt über eine Vielzahl von Konfigurationseinstellungen, die Systemadministratoren gemäß den jeweiligen Anforderungen an ihr semantisches Wiki vornehmen können. Auf dieser Seite werden alle Konfigurationseinstellungen der Version Semantic MediaWiki 1.5.1 bis Semantic MediaWiki 1.5.5 erläutert. Alle Konfigurationseinstellungen, die vorgenommen werden können, sind in Englischer Sprache auch in der Datei SMW_Settings.php dokumentiert. Um eine Konfigurationseinstellung zu ändern, muss die entsprechende Einstellung in die Datei LocalSettings.php eingefügt werden, nachdem Semantic MediaWiki installiert wurde. Einstellungen sollten nicht direkt in der Datei SMW_Settings.php vorgenommen werden, da diese Datei im Rahmen von Softwareaktualisierungen stets überschrieben und so ersetzt wird.


Installationseinstellungen

Die folgenden Konfigurationseinstellungen werden im Rahmen der Grundinstallation von Semantic MediaWiki vorgenommen.


Parameter Beschreibung
$smwgNamespaceIndex Sofern Sie bereits eigene selbstdefinierte Namensräume verwenden ist es unbedingt notwendig
$smwgNamespaceIndex = ???;

in die Datai LocalSettings.php aufzunehmen bevor Sie Semantic MediaWiki mit der Datei SemanticMediaWiki.php (vormals SMW_Settings.php) aktivieren. Die Nummer ??? entspricht der niedrigsten geraden Namensraumnummer welche noch nicht verwendet wird. Diese Namensraumnummer darf allerdings nicht niedriger als 100 sein.

Standard: 100

$smwgEnableUpdateJobs SMW verschiebt einige Arbeitsaufträge nach das Bearbeiten einer Seite, indem es Auftragswarteschlangen erzeugt. Sofern beispielsweise der Datentyp eines Attributes verändert wird, hat dies Auswirkungen auf allen Seiten die dieses Attribut verwenden. Die zugehörigen Aktualisierungen werden so auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Sofern ein Wiki zu viele derartige Auftragswarteschlangen erzeugt, kann mit diesem Parameter die Erzeugung von Wartenschlagen durch SMW unterbunden werden, indem man den Wert auf false setzt. Die Anzahl der Auftragswarteschlagen kann auf der Spezialseite Spezial:Statistik im Abschnitt „Bearbeitungsstatistik“ unter „Länge der Auftragswarteschlange“ eingesehen werden. Das Deaktivieren der Auftragswarteschlagen kann dazu führen, dass Teile der semantischen Daten veralten. Um dies zu ändern, könnten manuelle Anpassungen oder die die Ausführung der Datei SMW_refreshData.php notwendig werden.

Standard: true

$smwgLinksInValues Mit diesem Parameter wird eingestellt, ob SMW in Werte eingebettete Verweise wie beispielsweise [[Attribut::Ein eingebetteter [[Verweis]] im Wert]] akzeptieren soll. Sofern diese Einstellung aktiviert ist, kann dies zu PHP-Abstürzen führen. Hintergrund sind in der Softwarebibliothek PCRE enthaltene Beschränkungen, die PHP für Wertabgleiche verwendet. Die so herbeigeführten Programmabstürze verhindern deren abschließenden Ausführung. In der Regel wird dann ein Serverfehler 502 Bad Gateway (ungültige Antwort) bzw. 500 Internal Server Error ausgegeben oder es wird die Datei index.php zum Herunterladen angeboten. Sofern bei Ihnen keine derartigen Fehler auftreten, sollte die Aktivierung der Einstellung mit true möglich sein.

Standard: false

$smwgUseCategoryHierarchy Hier wird eingestellt ob SMW die im Wiki vorhandenen Kategoriehierarchien bei Abfragen berücksichtigen soll. Sofern diese Funktion mit true aktiviert wurde, werden Unterkategorien stets wie Subklassen behandelt. Wenn beispielsweise A eine Unterkategorie von B ist, werden bei Abfragen der Elemente von B auch die in A enthaltenen berücksichtigt. Für den Fall, dass diese Funktion mit false abgestellt wurde, können Relationen zu Subklassen nur noch durch Verwendung des Attributs [[Attribut:Unterkategorie von]] auf den übergeordneten Kategorieseiten erzeugt werden. Zudem werden diese semantischen Vermerke nur wenn diese Funktion deaktiviert wurde, in der Faktenanzeige eingeblendet. Diese Anzeige muss allerdings aktiviert sein.

Standard: true

$smwgCategoriesAsInstances Diese Einstellung dient dazu festzulegen, ob die Kategorieseiten welche die Kategorie [[Kategorie:Beispielkategorie]] enthalten, als Elemente der Kategorie Beispielkategorie angesehen werden sollen. Sofern die Einstellung mit false deaktiviert wurde, ist es nicht mehr möglich Kategorieseiten zu Elementen anderer Kategorien zu machen. Siehe hierzu auch den obig angegebenen Parameter $smwgUseCategoryHierarchy.

Standard: true

$smwgNamespacesWithSemanticLinks Mit den Einstellungen in diesem Array kann man definieren in welchen Namensräumen semantischen Verweise und Vermerke ausgewertet werden sollen. Es ist zwar auch möglich semantische Vermerke in mit false deaktivierten Namensräumen zu setzten, diese werden aber bei Abfragen und Auswertungen ignoriert. Beispielsweise sind die Namensräume die der Diskussion dienen standardmäßig deaktiviert, da dort nun in seltenen Fällen semantische Vermerke sinnvoll erscheinen. Seiten ohne semantische Vermerke werden bei OWL- bzw. RDF-Exporten ausgelassen, sofern nicht andere Seiten auf sie verweisen.

Standard:

$smwgNamespacesWithSemanticLinks = array(
	              NS_MAIN => true,
	              NS_TALK => false,
	              NS_USER => true,
	         NS_USER_TALK => false,
	           NS_PROJECT => true,
	      NS_PROJECT_TALK => false,
	             NS_IMAGE => true,
	        NS_IMAGE_TALK => false,
	         NS_MEDIAWIKI => false,
	    NS_MEDIAWIKI_TALK => false,
	          NS_TEMPLATE => false,
	     NS_TEMPLATE_TALK => false,
	              NS_HELP => true,
	         NS_HELP_TALK => false,
	          NS_CATEGORY => true,
	     NS_CATEGORY_TALK => false,
	     SMW_NS_PROPERTY  => true,
	SMW_NS_PROPERTY_TALK  => false,
	          SMW_NS_TYPE => true,
	     SMW_NS_TYPE_TALK => false,
	       SMW_NS_CONCEPT => true,
	  SMW_NS_CONCEPT_TALK => false,
);


Interfaceeinstellungen

Die folgenden Einstellungen betreffen das allgemeine Erscheinungsbild verschiedener Wikiseiten sowie der Spezialseite Spezial:Browse unter Semantic MediaWiki.


Parameter Beschreibung
$smwgShowFactbox Die Einstellung dieses Parameters ermöglicht festzulegen ob und wie die Faktenanzeige eingeblendet wird. Es sind zudem die „Magischen Wörter“ __SHOWFACTBOX__ (Faktenanzeige stets einblenden) und __NOFACTBOX__ (Faktenanzeige stets ausblenden) verfügbar, mit denen diese Einstellung individuell auf Seitenebene vorgenommen werden kann.

Folgende Parameterwerte sind möglich:

  • $smwgShowFactbox = SMW_FACTBOX_NONEMPTY; → Faktenanzeigen nur einblenden, sofern Attributwerte zum Anzeigen vorhanden sind.
  • $smwgShowFactbox = SMW_FACTBOX_SPECIAL; → Faktenanzeigen nur einblenden, sofern Spezialattribute vorhanden sind.
  • $smwgShowFactbox = SMW_FACTBOX_HIDDEN; → Faktenanzeige stets ausblenden
  • $smwgShowFactbox = SMW_FACTBOX_SHOWN; → Faktenanzeige stets einblenden (nicht empfohlen)

Standard: SMW_FACTBOX_HIDDEN

$smwgShowFactboxEdit Diese Einstellung entspricht dem oben beschriebenen Parameter $smwgShowFactbox mit dem Unterschied, dass dieser nur im Zuge von Seitenbearbeitungen greift. Es sind die gleichen Parameterwerte möglich:
  • $smwgShowFactbox = SMW_FACTBOX_NONEMPTY; → Faktenanzeigen nur einblenden, sofern Attributwerte zum Anzeigen vorhanden sind.
  • $smwgShowFactbox = SMW_FACTBOX_SPECIAL; → Faktenanzeigen nur einblenden, sofern Spezialattribute vorhanden sind.
  • $smwgShowFactbox = SMW_FACTBOX_HIDDEN; → Faktenanzeige stets ausblenden
  • $smwgShowFactbox = SMW_FACTBOX_SHOWN; → Faktenanzeige stets einblenden (nicht empfohlen)

Standard: SMW_FACTBOX_NONEMPTY

$smwgToolboxBrowseLink Mit diesem Parameter wird bestimmt ob auf der linken Navigationsleiste unter Werkzeuge der Link „Attribute anzeigen“ angezeigt wird, der direkt zu der Spezialseite Spezial:Browse führt. Die Verwendung dieser Spezialseite ist effizienter als die der Faktenanzeige. Die Deaktivierung erfolgt mit false.

Standard: true

$smwgInlineErrors Hier wird bestimmt, ob auf einer Seite Warnhinweise auf problematische Eingaben angezeigt werden sollen. Diese Einstellung betrifft nur semantische Vermerke. Warnhinweise die im Rahmen von eingebetteten Abfragen oder bezüglich sonstiger semantischer Funktionen angezeigt werden, sind nicht betroffen. Die Deaktivierung erfolgt mit false.

Standard: true

$smwgBrowseShowInverse Mit dieser Einstellung wird festgelegt, ob auf der seitenspezifischen Spezialseite Spezial:Browse auf diese Seite führende Verweise invers oder nur auf deren Ausgangsseite angezeigt werden sollen. Die Aktivierung erfolgt mit true.

Standard: false

$smwgBrowseShowAll Dieser Parameter legt fest, ob auf der seitenspezifischen Spezialseite Spezial:Browse nicht nur die eingehenden Verweise, sondern zusätzlich auch die dort hinterlegten semantischen Vermerke angezeigt werden. Die Deaktivierung erfolgt mit false.

Standard: true

$smwgSearchByPropertyFuzzy Hier wird festgelegt, ob auf der Spezialseite Spezial:Suche mittels Attribut zusätzlich ähnliche Ergebnisse zu einem Attribut angezeigt werden sollen, sofern insgesamt nur wenig zutreffende Ergebnisse verfügbar sind. Die Deaktivierung erfolgt mit false für den Fall dass das Wiki auf einem leistungsschwachen Server aufgesetzt wurde.

Standard: true

$smwgTypePagingLimit Mit diesem Parameter wird die Anzahl der Seiten festgelegt, die angezeigt werden sollen, sofern man sich die einem Datentyp zugeordneten Seiten im Namensraum Datentyp anzeigen lässt.

Standard: 200

$smwgConceptPagingLimit Mit diesem Parameter wird die Anzahl der Seiten festgelegt, die angezeigt werden sollen, sofern man sich die einem Konzept zugehörigen Seiten im Namensraum Konzept anzeigen lässt.

Standard: 200

$smwgPropertyPagingLimit Mit diesem Parameter wird die Anzahl der Seiten festgelegt, die angezeigt werden sollen, sofern man sich die einem Attribut zugehörigen Seiten anzeigen lässt. Die Anzeige benötigt verhältnismäßig viel Raum.

Standard: 25

$smwgMaxPropertyValues Dieser Parameter bestimmt wie viele auf einer Seite vorhandenen Werte bezüglich eines bestimmten Attributes beim Aufruf im Namensraum Attribut angezeigt werden sollen. Sofern die Standardeinstellung erhöht wird, ist es empfehlenswert den Parameter $smwgPropertyPagingLimit niedriger festzusetzen, um Probleme mit der Leistung beim Generieren der Anzeige zu vermeiden.

Standard: 3

$smwgMaxNonExpNumber Diese Einstellung legt die höchste Zahl fest, die Semantic MediaWiki darstellt, ohne auf die wissenschaftliche Notation zur Exponentialdarstellung von Zahlen zurückzugreifen. Die Standarddarstellung ist mit einer Billiarde hoch angesetzt, um Verständnisschwierigkeiten beim Nutzer zu vermeiden.

Standard: 1000000000000000


Abfrageeinstellungen

Allgemeine Einstellungen

Hier werden die Einstellungen beschrieben, die alle eingebetteten Abfragen sowie alle semantische Abfragen insgesamt betreffen. Mit ihnen kann die Serverlast beim Ausführen von Abfragen gesteuert werden, insbesondere um eine übermäßig hohe Last im Zusammenhang mit komplexen Anfragen zu vermeiden.


Parameter Beschreibung
$smwgQEnabled Dieser Parameter steuert den Einsatz aller abfragebezogenen Funktionen und Interfaces. Die Deaktivierung erfolgt mit false.

Standard: true

$smwgQMaxLimit Hier wird die maximale Anzahl der Ergebnisse festgelegt, die ausgegeben werden sofern man die verfügbaren Spezialseiten verwendet, die semantischen Abfragen dienen.

Standard: 10000

$smwgQSubcategoryDepth Mit dieser Einstellung wird die Anzahl der Kategorieebenen festgelegt, die bei Abfragen einbezogen werden sollen. Mit dem Wert 0 wird das „Inferezieren“ (Schlussfolgern) in Kategoriehierarchien deaktiviert. Eine Kategoriehierarchie entsteht, wenn man Kategorien Unterkategorien zuordnet, usw.

Standard: 10

$smwgQSubpropertyDepth Mit dieser Einstellung wird die Anzahl der Attributebenen festgelegt, die bei Abfragen einbezogen werden sollen. Mit dem Wert 0 wird das „Inferezieren“ (Schlussfolgern) in Attributhierarchien deaktiviert. Eine Attributhierarchie entsteht, wenn man Attributen Unterattribute zuordnet, usw.

Standard: 10

$smwgQEqualitySupport Dieser Parameter legt fest, ob auf einer Seite vorhandene Verweise auf weitere Seiten bei semantischen Abfragen berücksichtigt werden sollen. In der Regel ist dies sinnvoll, wenn auf einer Seite selbst keine semantischen Vermerke vorhanden sind. Mögliche Parameterwerte sind:
  • SMW_EQ_FULL → Betrachtet durch Seitenverweise angegebene Seiten als für die Abfrage qualifiziert.
  • SMW_EQ_SOME → Betrachtet durch Seitenverweise angegebene Seiten als für die Abfrage qualifiziert. Dabei werden allerdings vom Standarddatenablagesystem abhängige leistungsrelevante Beschränkungen berücksichtigt. Dieser Parameterwert entspricht dem Parameterwert SMW_EQ_FULL für das Standarddatenablagesystem der Semantic MediaWiki-Versionen 1.2.0 und höher.
  • SMW_EQ_NONE → Betrachtet durch Seitenverweise angegebene Seiten als nicht für die Abfrage qualifiziert.

Die Änderung dieser Einstellung wird erst berücksichtigt sofern alle in der Datenbank vorhandenen Daten neu aufbereitet wurden. Siehe hierzu die Hilfeseite zur Reparatur semantischer Daten bei SMW.

Standard: SMW_EQ_SOME

$smwgQSortingSupport Mit dieser Einstellung wird festgelegt, ob die Abfrageergebnisse sortierbar sein sollen. Die Deaktivierung erfolgt mit false.

Standard: true

$smwgQRandSortingSupport Dieser Parameter legt fest, ob die Abfrageergebnisse vorsortiert werden sollen. Die Sortiermethode wir dabei von der Software gewählt. Die Deaktivierung erfolgt mit false.

Standard: true

$smwgQDefaultNamespaces Hier wird festgelegt welche Namensräume im Rahmen von Abfragen standardmäßig durchsucht werden sollen. Mit dem Wert NULL werden die als Standard festgelegten Beschränkungen deaktiviert, was schneller Suchabfragen zur Folge hat. Ein Beispiel für die Beschränkung der Suche auf bestimmte Namensräume ist die folgende Einstellung: array(NS_MAIN, NS_FILE).

Standard: NULL

$smwgQComparators Dieser Parameter enthält die Schriftzeichen, die bei Abfragen als Komparatoren eingesetzt werden können. Die einzelnen Komparatoren werden durch das Schriftzeichen | voneinander getrennt. Von Semantic MediaWiki unterstützte Komparatoren sind
  • < (kleiner als)
  • > (größer als)
  • ≤ (kleiner als oder gleich mit) / Kann aufgrund der Zeichenkodierung, bspw. auch als „⤓ angezeigt werden.
  • ≥ (größer als oder gleich mit) / Kann aufgrund der Zeichenkodierung, bspw. auch als „⥓ angezeigt werden.
  •  ! (ungleich mit)
  • ~ (Übereinstimmung mit einer Zeichenfolge mit '*' als Platzhalter. Es ist nur im Zusammenhang mit dem Datentyp Zeichenkette verwendbar.)
  •  !~ (Keine Übereinstimmung mit einer Zeichenfolge mit '*' als Platzhalter. Es ist nur im Zusammenhang mit dem Datentyp Zeichenkette verwendbar.)

Sofern von Semantic MediaWiki nicht unterstützte Komparatoren eingesetzt werden, werden diese als Bestandteil des Abfragewerts betrachtet.

Standard: '<|>|≤|≥|!~|!|~'

$smwStrictComparators Mit dieser Einstellung strikte Verwendung der Komparatorsymbole eingestellt werden.

Standard: false

$smwgIgnoreQueryErrors Mit diesem Parameter wird festgelegt, ob eine Abfrage ausgeführt werden soll, wenn sie einen Fehler enthält. Ein Hinweis auf den Fehler wird unabhängig von der Einstellung dieses Parameters angezeigt.

Standard: true


Einstellungen für eingebettete Abfragen sowie für die Spezialseite Spezial:Semantische Suche

Die folgenden Einstellungen betreffen eingebettete Abfragen sowie Spezialseiten, die semantische Abfragen ermöglichen, insbesondere die Spezialseite Spezial:Semantische Suche. Zusammenfassend formuliert sollten diese Einstellungen auf die typischen Abfragen zugeschnitten sein, die auf einem semantischen Wiki unmittelbar und unter Einsatz der vollen Rechenleistung durchgeführt werden sollen.


Parameter Beschreibung
$smwgQMaxSize Dieser Parameter legt die maximal mögliche Zahl von Bedingungen fest, die im Rahmen einer Abfrage möglich sind. Der Einstellung format=debug bei eingebetteten Abfragen gibt den eingestellten Wert an.

Standard: 12

$smwgQMaxDepth Dieser Parameter gibt die maximale Tiefe von Abfragen innerhalb einer Attributhierarchie an. Beispielsweise hat [[rel.rel2::Test]] die Tiefe 2. Der Einstellung format=debug bei eingebetteten Abfragen gibt den eingestellten Wert an.

Standard: 4

$smwgQFeatures Mit dieser Einstellung wird festgelegt welche Abfragetypen standardmäßig verfügbar sein sollen. Verfügbare Abfragetypen sind:
  • SMW_PROPERTY_QUERY → für Abfragebedingung bezüglich [[Attribut::...]],
  • SMW_CATEGORY_QUERY → für Abfragebedingung bezüglich [[Kategorie:...]],
  • SMW_CONCEPT_QUERY → für Abfragebedingung bezüglich [[Konzept:...]],
  • SMW_NAMESPACE_QUERY → für Abfragebedingung bezüglich [[Namensraum:+]],
  • SMW_CONJUNCTION_QUERY → für die Kombination mehrerer Abfragebedingungen in einer Abfrage
  • SMW_DISJUNCTION_QUERY → für Abfragen die OR oder || verwenden.

Die benannten Abfragetypen können in einer Liste kombiniert werden. Die einzelnen Abfragetypen werden dabei durch das Schriftzeichen | voneinander getrennt.

Beispiele:

  • $smwgQFeatures = SMW_CATEGORY_QUERY | SMW_CONJUNCTION_QUERY; um nur Schnittmengen von Kategorien zuzulassen
  • $smwgQFeatures = SMW_CONCEPT_QUERY; um nur Konzepte zuzulassen (gegebenenfalls vorberechnet)
  • $smwgQFeatures = SMW_ANY_QUERY & ~SMW_DISJUNCTION_QUERY; um alles außer ODER-Verknüpfungen zuzulassen

Standard: SMW_PROPERTY_QUERY | SMW_CATEGORY_QUERY | SMW_CONCEPT_QUERY | SMW_NAMESPACE_QUERY | SMW_CONJUNCTION_QUERY | SMW_DISJUNCTION_QUERY (ermöglicht alle Basisabfragebedingungen)

$smwgQMaxInlineLimit Diese Einstellung legt die maximale Anzahl von Ergebniszeilen fest, die bei einer eingebetteten Abfrage auf einer einzelnen Seite ausgegeben werden. Diese Einstellung über kann nicht im Wiki durch die Abfrageeinstellung limit=... bei einer eingebetteten Abfrage abgeändert werden.

Standard: 500

$smwgQPrintoutLimit Mit dieser Einstellung wir die die maximale Anzahl von Abfrageanweisungen festgelegt (Spalten bei der Ausgabe des Abfrageergebnisses aufgrund der ?-Abfrageanweisungen).

Standard: 100


Einstellungen für Konzepte

Die hier beschriebenen Einstellungen betreffen Konzepte, also Abfragen, die im Namensraum Konzept erstellt werden. Üblicherweise sind Konzepte im Vergleich zu eingebetteten Abfragen weniger Einschränkungen unterworfen, da es zwei Möglichkeiten gibt ihre Verwendung zu steuern:

  1. Konzepte, sofern sie sie nicht wie eingebettete Abfragen direkt ausgeführt werden dürfen, verwenden vorberechnete Ergebnisse. Dies ist die Standardeinstellung. Siehe hierzu Vorberechnungen zu Konzepten („Konzeptcaching“).
  2. Der Namensraum Konzept kann unter Verwendung einer geeigneten Softwareerweiterung zu MediaWiki für die Bearbeitung auf eine Gruppe erfahrener Nutzer (Nutzergruppe) beschränkt werden. Hierdurch ist die vernünftige Erstellung komplexer Abfragen sichergestellt, die wiederum von den übrigen Nutzern im Rahmen ihrer Abfragen verwendet werden können.


Parameter Beschreibung
$smwgQConceptCaching Mit diesem Parameter wird festgelegt, welche Konzepte angezeigt werden sollen, sofern vorberechnete Ergebnisse vorliegen. Mögliche Parameterwerte sind:
  • CONCEPT_CACHE_ALL → Konzepte überall anzeigen, sofern zu ihnen vorberechnet Ergebnisse verfügbar sind,
  • CONCEPT_CACHE_HARD → Konzepte auch ohne verfügbare vorberechnete Ergebnisse anzeigen, sofern diese nicht komplexer sind als zulässige eingebettete Abfragen, oder
  • CONCEPT_CACHE_NONE → alle Konzepte anzeigen, auch wenn keine vorberechneten Ergebnisse verfügbar sind.

In jedem Fall werden vorberechnete Abfrageergebnisse verwendet sofern sie verfügbar sind (siehe auch $smwgQConceptCacheLifetime).

Standard: CONCEPT_CACHE_HARD

$smwgQConceptMaxSize Dieser Parameter legt die maximal mögliche Zahl von Bedingungen fest, die im Rahmen eines Konzepts eingesetzt werden können. Entspricht der Einstellung $smwgQMaxDepth wobei sie sich nur auf Konzepte bezieht.

Standard: 20

$smwgQConceptMaxDepth Dieser Parameter gibt die maximale Tiefe von Konzepten innerhalb einer Attributhierarchie an. Beispielsweise hat [[rel.rel2::Test]] die Tiefe 2. Entspricht der Einstellung $smwgQMaxSize wobei sie sich nur auf Konzepte bezieht.

Standard: 8

$smwgQConceptFeatures Mit dieser Einstellung wird festgelegt welche Abfragetypen standardmäßig verfügbar sein sollen. Entspricht der Einstellung $smwgQFeatures wobei sie sich nur auf Konzepte bezieht. Verfügbare Abfragetypen sind:
  • SMW_PROPERTY_QUERY → für Abfragebedingung bezüglich [[Attribut::...]],
  • SMW_CATEGORY_QUERY → für Abfragebedingung bezüglich [[Kategorie:...]],
  • SMW_NAMESPACE_QUERY → für Abfragebedingung bezüglich [[Namensraum:+]],
  • SMW_CONJUNCTION_QUERY → für die Kombination mehrerer Abfragebedingungen in einer Abfrage
  • SMW_DISJUNCTION_QUERY → für Abfragen die OR oder || verwenden.

Die benannten Abfragetypen können in einer Liste kombiniert werden. Die einzelnen Abfragetypen werden dabei durch das Schriftzeichen | voneinander getrennt. Die Verwendung von Konzepten innerhalb von Konzepten wird aktuell nicht unterstützt. Aktivieren Sie daher keinesfalls SMW_CONCEPT_QUERY!

Standard: SMW_PROPERTY_QUERY | SMW_CATEGORY_QUERY | SMW_NAMESPACE_QUERY | SMW_CONJUNCTION_QUERY | SMW_DISJUNCTION_QUERY

$smwgQConceptCacheLifetime Hier wird in Minuten festgelegt, wie lange vorberechnete Ergebnisse vorgehalten werden, bevor sie als veraltet betrachtet werden. Sofern ältere vorausberechnete Ergebnisse vorhanden sind, wird Semnatic MediaWiki versuchen diese neu zu berechnen. Sofern die Neuberechnung aufgrund einer der vorstehenden Einstellungen nicht möglich ist, werden doch die veralteten Ergebnisse für die Konzepte herangezogen.

Standard: 24 * 60 (= 1 Tag)


Einstellungen zur Anzeige und Formatierung von Abfragen

Diese Einstellungen betreffen die Darstellung der Abfrageergebnisse im Rahmen von eingebetteten Abfragen und über die Spezialseite Spezial:Semantische Suche.


Parameter Beschreibung
$smwgQDefaultLinking Mit diesem Parameter wird eingestellt, welche Abfrageergebnisse einen Link zu deren Herkunftsseiten enthalten sollen, sofern im Rahmen der Abfrage keine anderweitige Vorgabe gemacht wurde. Mögliche Parameterwerte sind:
  • 'none' → kein Ausgabewert enthält einen Link
  • 'subject' → nur die Ausgabewerte in der Kopfzeile einer Spalte enthalten einen Link
  • 'all' → alle Ausgabewerte enthalten einen Link

Standard: 'all'

$smwgQDefaultLimit Dieser Parameter legt die Anzahl von Zeilen fest, die im Rahmen einer Abfrage standardmäßig ausgegeben werden. Dieser Wert kann mit dem Abfrageparameter limit=... bei eingebetteten Abfragen und Konzepten (#ask) erhöht werden. Die maximal mögliche Anzahl an Zeilen wird mit dem Parameter $smwgQMaxInlineLimit festgelegt.

Standard: 50

$smwgResultFormats Mit den Einstellungen in diesem Array kann man definieren welche Ausgabeformate für die Ergebnisse von Abfragen zur Verfügung stehen. Dieser Parameter wird üblicherweise automatisch um weitere Ausgabeformate ergänzt, sofern eine zusätzliche Softwareerweiterung ein zusätzliches Format unterstützt. Es ist aber auch möglich die Parameterwerte manuell zu verändert, um beispielsweise Ausgabeformate auszuschließen. Um ein bestimmtes Ausgabeformat auszuschließen wird beispielsweise der folgende Code unset($smwgResultFormats['template']); in die Datei LocalSettings.php aufgenommen. Die Ausgabeformate 'table', 'list' und 'broadtable' können nicht ausgeschlossen werden. Bei den beiden erstgenannten Werten handelt es sich um Minimaleinstellungen, der letztgenannte Wert ist essentiell für die Verwendung der Spezialseite Spezial:Semantische Suche.

Standard:

array(
	'table'      => 'SMWTableResultPrinter',
	'list'       => 'SMWListResultPrinter',
	'ol'         => 'SMWListResultPrinter',
	'ul'         => 'SMWListResultPrinter',
	'broadtable' => 'SMWTableResultPrinter',
	'embedded'   => 'SMWEmbeddedResultPrinter',
	'template'   => 'SMWTemplateResultPrinter',
	'count'      => 'SMWListResultPrinter',
	'debug'      => 'SMWListResultPrinter',
	'rss'        => 'SMWRSSResultPrinter',
	'icalendar'  => 'SMWiCalendarResultPrinter',
	'vcard'      => 'SMWvCardResultPrinter',
	'csv'        => 'SMWCsvResultPrinter'
);


Einstellungen für den Datenexport

RSS-Export

Parameter Beschreibung
$smwgRSSEnabled Diese Einstellung legt fest ob RSS zulässig ist. RSS verursacht nicht mehr Rechenlast als die Spezialseite Spezial:Semantische Suche und könnte für etliche Nutzer hilfreich sein. Die Deaktivierung erfolgt mit false.

Standard: true

$smwgRSSWithPages Mit diesem Parameter wird festgelegt, ob ganze Seiten per RSS zur Verfügung gestellt werden sollen oder lediglich ein Link auf die entsprechende Seite. Sofern nur ein Link zur Verfügung gestellt werden soll, muss der Parameterwert auf false gesetzt werden.

Standard: true


OWL/RDF-Export

Parameter Beschreibung
$smwgAllowRecursiveExport Diese Einstellung legt fest, ob Nutzer auch einen rekursiven Export durchführen können, d. h. einen OWL/RDF-Export der alle ausgewählten Seiten enthält, sowie die Seiten die auf den ausgewählten Seiten vermerkt sind, usw. Die Aktivierung erfolgt mit true und wird nur bei Wikis mit einer geringen Gesamtzahl an Seiten empfohlen.

Standard: false

$smwgExportBacklinks Hier wird festgelegt ob auf eine Seite verweisende Attribute Teil des OWL/RDF-Exports sein sollen. Die Deaktivierung erfolgt mit false.

Standard: true

$smwgNamespace; Mit diesem Parameter wird der URI-Namensraum für exportierte URIs festgelegt. Sofern kein Wert festgelegt wurde, wird die bei enableSemantics() angegebene URL genutzt. Um nutzerfreundliche URIs festzulegen sollte eine solche angegeben werden. Zudem ist die Webserverkonfiguration entsprechend auf diese Angabe anzupassen. Im Fall von semanticweb.org, wird die nutzerfreundliche URI wie folgt definiert: http://semanticweb.org/id/FOAF. Eine Beispieleinstellung könnte wie folgt aussehen:
$smwgNamespace = 'http://example.org/id/';

Standard: keine Einstellung, also Wert gemäß der Angabe bei enableSemantics()

Weitere Einstellungen

Die folgenden Einstellungen werden im Normalfall nicht verändert.


Parameter Beschreibung
$smwgPDefaultType Dieser Parameter legt den Standarddatentyp für Attribute fest. Bei nicht definierte Attributen, also Attributseiten, für die kein Datentyp gepflegt wurden, wird standardmäßig angenommen, dass sie dem mit diesem Parameter definierten Datentyp zuzuordnen sind. Der hier gepflegte Parameterwert entspricht der softwareinternen Datentypkennung, die je Sprache in der jeweiligen Datei SMW_Language??.php im Verzeichnis „[Pfad zur MediaWiki-Installation]/extensions/SemanticMediaWiki/languages/“ hinterlegt ist. In deutscher Sprache wurden die Kennungen wie folgt festgelegt:
  • '_wpg' → Seite
  • '_str' → Zeichenkette
  • '_txt' → Text
  • '_cod' → Quellcode
  • '_boo' → Wahrheitswert
  • '_num' → Zahl
  • '_geo' → Geografische Koordinaten
  • '_tem' → Temperatur
  • '_dat' → Datum
  • '_ema' → E-Mail
  • '_uri' → URL
  • '_anu' → URI-Annotation
  • '_tel' → Telefonnummer
  • '_rec' → Verbund

Standard: '_wpg' (entspricht dem Datentyp Seite)

$smwgDefaultStore Mit dieser Einstellung wird die Standarddatenablage festgelegt.

Standard: 'SMWSQLStore2'

$smwgAdminRefreshStore Diese Einstellung legt fest, ob die Reparatur vorhandener Daten auf der Spezialseite Spezial:SMW-Einrichtung in Gang gesetzt werden kann. Die Deaktivierung mit false führt nicht zum Abbruch bereits aktiver Reparaturprozesse.

Standard: true

Hinweis wird für die Formatierung der Tabelle benötigt. Bitte diesen Hinweis ignorieren.